Johnnys Biohof Blog

Rezepte rund ums Rind- und Kalbfleisch, Berichte über das, was alles so passiert auf einem Bauernhof.
Leckerer Kalbs-Fond
Kalbs-Fond
Kalbs-Fond

Zeit für Kalbsfond!


Kalbsfond ist die Basis für viele Saucen, Suppen und Gerichte. Er darf in keinem Vorrat fehlen.
Kalbsfond kann man für alle Gerichte verwenden, auch für Schwein und Geflügel. Wenn Sie den Fond für ein Rindfleischgericht verwenden wollen, dann können Sie auch Rinderknochen verwenden - aber niemals für ein Gericht mit Kalb, dafür ist der Geschmack zu intensiv.

Besorgen Sie sich in Stücke gehackte Kalbsknochen, oder bestellen Sie die Knochen mit bei Johnnys.Bio.

Für einen Liter Fond benötigen Sie:
1 kg Kalbsknochen, in Stücken
500 Gramm Fleischabschnitte
2 Möhren, grob gehackt
1 Zwiebel, grob gehackt
2 Selleriestangen, grob gehackt
100 ml trockener Weißwein
2 Tomaten, halbiert und entkernt
1 EL Tomatenmark
1 Knoblauchzehe, zerdrückt
Kräuter wie Estragon, mit Stengel

Damit der Fond auch ordentlich Geschmack bekommt, rösten wir die Zutaten zunächst im Backofen. Backofen auf 230 Grad vorheizen, Knochen und Fleischabschnitte für 15 Minuten im Backofen in einem Bräter rösten.
Dabei wenden, damit alle Seiten braun werden.
Dann die Möhren und Zwiebeln in den Bräter geben und für 5 Minuten rösten.
Alles in einen großen Topf geben, den Weißwein dazu gießen und eindampfen lassen bei mittlerer Hitze.
Den Bräter auf den Herd stellen, etwas Wasser hinein schütten und bei niedriger Hitze die Rückstände vom Boden kratzen, zu den anderen Zutaten in den Topf geben.
Die Knochen mit kaltem Wasser bedecken und vorsichtig aufkochen lassen. Nicht zu stark kochen, da sich sonst das Fett mit dem Fond verbindet und zu Trübungen führt. Also nur sanft köcheln lassen, Schaum und Fett abschöpfen, dann Tomaten, Tomatenmark und Kräuter hinzu tun.
Alles 3-4 Stunden köcheln lassen und dabei immer mal wieder Schaum und Fett abschöpfen.
Die Flüssigkeit in eine Schüssel seien und abkühlen lassen, ab in den Kühlschrank. Dadurch wird das fett hart und man kann es leicht entfernen.
Fond kann eingefroren werden, hält sich aber auch für mehrere Tage im Kühlschrank.

Rezept zum Ausdrucken als pdf.

<< zurück